Sonntag, 6. September 2015

Wundervolles Wochenende in den Bergen, Schachenschloss & Verlosung!


Am ersten Wochenende nach unserem Ibiza Urlaub war herrliches Wetter zu Hause. Über 30 Grad. Aber anstatt noch einmal zum Baden zu gehen sind wir in die Berge gefahren. In die Hütte nach Garmisch. Es gibt keine Dusche, dafür klares, kaltes Wasser aus einem Bergbach. Kein Fernseher, aber ein Radio. Keine Küche und keinen Kühlschrank, sondern nur eine kleine Herdplatte. Und natürlich wunderschöne Natur, frische Luft und aussergewöhnliche Wanderziele. Perfekt!
Auf unserem Heimweg haben wir im Golfhotel Kaiserin Elisabeth noch ein köstliches Schnitzel gegessen.
Wenn ihr Schnitzel mögt, werdet ihr dieses lieben...

Wir starteten vom Wanderparkplatz in Elmau in Richtung Wettersteinalm, die wahnsinnig urig ist und perfekt für eine erste kleine Stärkung. Wir tranken morgens um acht Uhr umringt von freilaufenden Hühnern und grasenden Kühen unseren ersten Kaffee des Tages. Schöner geht es eigentlich nicht.Von hier aus geht es noch ca. 90 min weiter zum Schachenhaus, das neben dem Schachenschloss gelegen eine besonders schöne Hütte mit Übernachtungsmöglichkeiten ist, wo man eine köstliche Gulaschsuppe, hausgemachte Kuchen, oder kalten Braten mit Essiggurke bekommt. Anschließend kann man gut gestärkt das Königshaus besichtigen. Bei der Führung durch das Schachenschloss erfuhren wir, das sich ganz in der Nähe ein Bergsee befindet, auf dem sich Ludwig gerne bei Mondschein von seinen Dienern auf einem Boot herum rudern ließ. Wie liefen also auf dem Rückweg zu diesem See und gingen dort baden. Ganz allein. In herrlich klarem, erfrischendem Wasser. Mehr Wellness geht nicht...

König Ludwig II. liebte die Berge und ließ aus diesem Grund das Schachenschloss am Fuß des Wetternsteinmassivs über Garmisch Patenkirchen errichten. Es sieht auf den ersten Blick wie eine feudale Jagdhütte aus, weshalb es auch Jagdschloss am Schachen genannt wird. Da der König die Jagd allerdings strikt ablehnte, diente es ihm vielmehr um das Hochgebirge mit allem Komfort zu geniessen. So feierte er hier jedes Jahr seinen Geburtstag. Seine Diener liefen vorab zum Königshaus um alles seinen Erwartungen entsprechend vorbereiten zu können. So liebte es Ludwig, wenn das ganze Schloß bei seiner Ankunft von flackernden Windlichtern umringt war. 
Er kam allerdings nicht etwa zu Fuß, sondern reiste am 25. August mit einer extra erbauten Bergkutsche an. Das Highlight der Feierlichkeiten und des Schachenschlosses im Allgemeinen ist der türkische Saal, der einem historischen Saal eines Palastes des Sultan Selim III. nachempfunden wurde. Wenn man mit den ganz frischen Hochgebirgseindrücken, durch die holzgetäfelten Räume über eine sehr, sehr enge Wendeltreppe in den ersten Stock gelangt und eben diesen türkischen Saal erblickt, stockt einem der Atem. Dieser Raum mit seinen vergoldeten reich ornamentierten Wänden, den kostbaren Teppichen, bestickten Sofas und einem Springbrunnen in der Mitte, wirkt so unwirklich und phantastisch, das man wirklich sprachlos ist. Vor allem die Muster die die die bunten Glasfenster auf Boden und Wände werfen, wenn das Sonnenlicht hindurch scheint, sind unbeschreiblich schön. Als stünde man in einem riesigen  Kaleidoskop. In diese Traumwelt mitten im Hochgebirge stahl sich der König also jedes Jahr zu seinem Geburtstag, den er ausschließlich mit seinen Dienern verbrachte. Diese trugen orientalische Kleidung tranken mit dem König Tee und rauchten Wasserpfeife. 


Diese Brezln waren nicht unsere Brotzeit, sondern sind Rasseln aus der Bayerischen *my circus* Kollektion...



Wetternsteinalm.




Dummy Clips aus der Bayerischen *my circus* Kollektion


Jetzt kann man das Schachenschloss schon in der Ferne sehen...



Wir sind da! Das Schachenschloss.



Das Schachenhaus.



Rasseln aus der Bayerischen *my circus* Kollektion



Zuckertüten Rasseln aus der Bayerischen *my circus* Kollektion.


Als Einstimmung auf das Münchner Oktoberfest verlosen wir zwei Sets aus unserer Bayerischen Kollektion, bestehend aus einer Rassel, einem Halstuch und einem Ditziband.

Schreibt uns einfach eure Favoriten!

Viel Glück und liebe Grüsse,
Julia & Inge

Kommentare:

  1. Hallo Julia und Inge!
    Große Klasse, eure "Wies'n Kollektion"!! Rasselfavorit ist ganz klar die Brez'n! Halstuch mit dem Pferdl und Ditziband in grau mit Brez'nclip, alles mit grauem Karo bitte, sozusagen unisex.
    Danke auch für den schönen und erfrischenden Ausflug in die Berge!
    Ganz liebe Grüße an euch! Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Duhast recht Inge, so schöne Sachen. Am besten gefällt mir die Brezn als Rassel, als Ditziband das ganz blaue mit dem blauen Band. Und das i mog di Halstuch. Echt toll, so kreativ!

    AntwortenLöschen