Sonntag, 3. Mai 2015

In Love with Bai Tram Hideaway, Vietnam



Es war ein ähnlich kalter, verregneter Sonntagnachmittag wie heute. Ein trister grauer Tag im Februar. Und anstatt mich um die Wäscheberge zu kümmern, wie ich es mir eigentlich ganz fest vorgenommen hatte... passt ja gut mit dem miesen Wetter... die Jungs haben kein einziges Paar Socken mehr im Schrank... habe ja heute eh nichts Besseres vor... fühlt sich ja hinterher sooo gut an... blablabla... blätterte ich einen Milchkaffee nach dem anderen trinkend in einem Stapel Zeitschriften. Das schlechte Gewissen wegen ihr wisst schon was, war wie weggeblasen als die neue InStyle zum Vorschein kam... nächster Kaffee... dann blätterte ich zu den Seiten mit den Reisetipps, sah die Bilder des Bai Tram Hideaway und dachte WOW!!!, da wäre ich jetzt gerne. Aber das geht ja leider nicht... Der nächste Gedanke war, warum es eigentlich nicht geht? Also haben wir spontan die genauen Kosten wie Flüge etc gecheckt,  einige Termine im Job vorgezogen andere nach hinten verlegt und festgestellt, dass es doch geht. Die Kinder waren bei der Oma, die Hortensien bei der besten Nachbarin der Welt und wir einfach so, zack - in Vietnam. Weil ich so unendlich viele Bilder gemacht habe, möchte ich Euch alles häppchenweise zeigen. Heute starten wir mit dem Haupt- und eigentlich einzigen Gebäude des Bai Tram Hideaways. Unsere Unterkunft, ein private dinner am Strand, das schönste Teehaus und die atemberaubendste Aussicht von Ho Chi Minh City / Saigon zeige ich euch dann die nächsten Male...


 Die Anreise war lang. Sehr lang sogar. Wir mussten zuerst mit dem Zug nach Frankfurt fahren, sind dann nach Paris geflogen, von Paris aus nach Ho Qui Minh City und von dort noch ein letzter Flug nach Qui Nhon. Endlich angekommen, war unser Gepäck nicht da... ist in Paris hängen geblieben. Dann kam noch bei brütender Hitze in engen Jeans und Turnschuhen eine ca. 45 min Autofahrt bis wir endgültig am Ziel waren. Und ich sage euch, der ganze Stress von zu Hause, von der Organisation im Vorfeld, die wirklich lange Anreise, zu wenig Schlaf, das fehlende Gepäck... fiel in der allerersten Sekunde von uns ab. Du steigst aus dem Auto und dir stockt beim Anblick dieser Schönheit, der umwerfenden Natur, dem Duft, dem leuchtenden Blau des Meeres, des ebenso simplen wie wunderschönen Ambiente schlicht weg der Atem!
Die Mischung aus totaler Aufmerksamkeit und Zurückhaltung, die Anmut und Herzlichkeit der Mitarbeiter des Bai Tram lassen dich sofort wie zu Hause fühlen. Die Philosophie des Hauses lautet:
"You will be pampered, not pushed."
Das trifft den Nagel auf den Kopf. Man könnte es nicht besser beschreiben, wie sich um einen gekümmert wird. Und obwohl es im Bai Tram keinen Hotelshop oder Ähnliches gibt und man, soweit das Auge reicht nichts sieht als Natur, hatte ich nach 10 min zwei Bikinis, eine Sonnencreme und Kontaktlinsen in exakt meiner Stärke auf dem Zimmer... 



  Wer etwas erleben und Leute sehen möchte ist im Bai Tram falsch. Wer frisch verliebt ist, gerne liest, Ruhe geniesst, nicht wild auf Sport ist, Hitze liebt, sich 100% entspannen und den Akku aufladen möchte, ist hier genau richtig. Es gibt ein einziges Gebäude, das rundherum offen ist. Hier ist die Rezeption, das Restaurant, die Bar und der Pool. Ansonsten gibt es sechs Villen für die Gäste, von der jede über einen eignen Pool verfügt. Wer eine Massage oder eine Beautybehandlung möchte bekommt diese direkt am Strand oder in der eigenen Villa. Der weitläufige Strand, der zum Bai Tram gehört ist wunderschön zwischen Felswände gebettet und man ist fast irritiert, wenn man dort einmal auf einen anderen Hotelgast trifft.


"Bai Tram Hideaway represents a state of mind, an approach, a lifestyle, in which your spiritual and physical well being will be enhanced in a setting that respects the environment and the culture. Preserving the natural beauty of the bay, creating a serene environment and providing personal services are the foundation of Bai Tram Hideaway’s philosophy." 


Neben täglich wechselnden vietnamesischem Suppen, die wir jeden Morgen gegessen haben, gab es zum Frühstück Eier in allen Variationen, frisches Gebäck, selbst gemachte Ananas- und Passionsfrucht Marmelade, vor Geschmack und Saft triefenden Fruchtsalat und einen hausgemachten Joghurt dazu, der so unfassbar köstlich war, daß ich mich jeden Morgen am liebsten reingelegt hätte... und ich bin eigentlich kein großer Joghurtfreak. Dazu tranken wir am liebsten eiskalten, süßen vietnamesischen Kaffee. Und das Beste: alle Fruchtsäfte im Bai Tram sind frisch gepresst. Du hast die Wahl zwischen Wassermelone, Ananas, Orange, Passionsfrucht, Kokosnuss und Mango! Ich habe noch nie im Leben frischen Mangosaft getrunken. Das bekommst du dort wenn du möchtest jeden Tag zum Frühstück... und mittags... und abends...


Sieht ein bisschen unscheinbar aus, ist aber der  beste Joghurt der Welt!













Diese Aussenduschen stehen überall und ich finde sie sehen aus wie bei den Flintstones! Man denkt, jeden Moment kommen Wilma und  Fred um die Ecke...

Und damit man nicht mit sandigen Füssen umherlaufen muss :-) , stehen diese wunderschönen Wasserkübel, in denen zu jeder Zeit frische Blüten schwimmen, überall bereit. 








Bai Tram Hideaway is located in a private bay along the beautiful coastline of Phu Yen Province. Bai Tram Hideaway is about 45 minutes from Quy Nhon Airport and one hour and a half from Tuy Hoa Airport by car. Vietnam Airlines and Mekong Air operate daily flights to Quy Nhon and Tuy Hoa Airports from Ho Chi Minh City and Hanoi.
South of Bai Tram Hideaway is Nha Trang, one of Vietnam's largest and most popular seaside holiday destinations on Vietnam, north of Bai Tram Hideaway is the ancient UNESCO World Heritage town of Hoi An.
The climate in the region is one of the best and most stable in the country, with a minimum of rain and a balmy average temperature of 28C all year round.






* Sonnenbrille von Chloé
* Clutch von Star Mela
* Badeshorts von Quiksilver
* Sonnenhut von Stöhr
* Flip Flops von Tory Burch
* Tunika Hippie Markt / Ibiza
* Silberner geflochtener Armreif von Baldessarini
* Buntes Gummiarmband von den Jungs...



Liebe Grüße
Julia & Inge

Kommentare:

  1. Liebe Julia,
    Neid, Neid,...... Das ist ja Paradies PUR! Wie cool, dass Du spontan alles geregelt hast und mit Deinem Mann ein paar Tage im Paradies verbringen konntest. Ein Traum! Mit der Hitze hab ich's leider gar nicht so,.... aber alles andere schaut ganz wunderbar aus!!!!
    Liebe Gruesse, Simone

    AntwortenLöschen
  2. Die Anlage ist ein Traum! Muss ich mir merken. Danke für's mitnehmen und die wundervollen, entspannenden Bilder. Lieber Gruss Erika

    AntwortenLöschen