Donnerstag, 26. Februar 2015

Bali... so much magnificence!

Da es hier immer noch kalt ist, möchte ich euch noch einmal auf das sonnige Bali entführen.
 Bei all den wunderschönen Erlebnissen und Eindrücken, weiß man gar nicht, wo man anfangen soll.
Am besten einfach bei meinem ersten Highlight des Tages. Diesen Sonnenaufgang durfte ich täglich genießen, dafür lohnte es sich vor 6.00 Uhr aufzustehen und zum Meer zu gehen, um mich von Licht und Wärme wachkitzeln zu lassen. Energiegeladen sprang ich dann gleich in den 28 Grad warmen Ozean und ließ mich etwas treiben.

Wie wäre es hiermit: auf Bali durfte ich so viel lernen! Unter anderem, wie man in sehr kurzer Zeit 
(in sage und schreibe 5 Minuten) wieder zu Kräften kommt, um so manch anstrengenden Tag mit einer gewissen Leichtigkeit meistern zu können. Das gelingt ganz einfach, indem man öfter kurz die Augen schließt, durchatmet und für ein paar Minuten nur an schöne Dinge, wie zum Beispiel einen Sonnenaufgang denkt. Traut euch und probiert es aus.
My favourite Song dazu:  Miten - So Much Magnificence
Das "Gaia Oasis" Resort, wo ich gewohnt habe, ist der beliebteste Arbeitgeber Balis. Den Kindern der Angestellten wird die schulische Ausbildung finanziert und der traditionelle balinesische Tanz beigebracht. Auf Bali gibt es generell keinen Mutterschutz, aber die Mitarbeiterinnen dieses Resorts dürfen als frisch gebackene Mutter ganze 8 Wochen zu Hause bleiben und danach wieder langsam angemessenen Tätigkeiten nachgehen. Ist ein Kind krank, dürfen die Mütter zu Hause bleiben. Unter den Mitarbeitern herrschen flache Hierarchien, sie halten fest zusammen und freuen sich an jeder Herausforderung, die sie gemeinsam schaffen. Außerdem unterstützt das "Gaia Oasis" das Waisenhaus, ist Teilhaber einer Recycling-Anlage, hält das Riff und den naturgeschützten Strand sauber und hilft Familien in Notsituationen. Ich fragte die Managerin des Hotels, ob ihre Großzügigkeit oft ausgenutzt werde. Sie antwortete lächelnd: 
"Niemals. Es kommt so viel Gutes von den Menschen und der Natur zurück, da ist es selbstverständlich zu helfen, wenn man kann." 
 Natürlich haben uns die Kleinen auch ihren Tanz vorgeführt. Sie waren so anmutig und stolz.
 Einfach hinreißend!
 
Im Norden Balis gibt es viele unbebaute Grundstücke, auf denen Kokospalmen, Bananen, Ananas, Rambutan und vieles mehr wächst. Ist eines dieser Grundstücke nicht bebaut oder eingezäunt, darf dort jeder die wild wachsenden Früchte ernten und auch auf dem Markt verkaufen.
Auf der Insel der Götter sind über 90 % der Balinesen dem Hinduismus treu. Sie verehren unzählige Götter, und stimmen diese mit täglichen Gebeten, Blumengaben und Reis gut. Um die Dämonen fern zu halten, zünden sie dazu immer ein Räucherstäbchen an. An jeder Ecke findet man dafür kleine und große Tempel. Auch vor jedem Haus sind diese Opfergaben zu finden.
Als ich im Paradies ankam, wurden mir Blumen über meinen Kopf gestreut. Anschließend wurde ich  mit heiligem Wasser "getauft". Ich lachte und freute mich sehr darüber. Es sollte die bösen Geister, die ich eventuell bei mir hatte, von mir und von dem Hotel fernhalten. Und so war es dann natürlich auch - ich hatte 14 Tage nur schöne Gedanken, Energie und ganz viel Freude...
Einen Tag verbrachte ich im Bergresort Abasan, dort sind die Gärten voll mit Köstlichkeiten der Natur. Der Kochkurs am Nachmittag war sehr inspirierend für mich. Ich lernte dort viel über Lebensmittel und deren heilende Wirkung. Im Januar war hier der Koch Boris Lauser, um mit den Köchen ein paar Rezepte aus seinem neuen Buch vorzustellen. Boris hat sich auf Rohkost, die glutenfreie und vegane Küche spezialisiert. Sein Buch habe ich sofort bestellt, es liegt bereits neben mir.
Ich freue mich schon darauf, vieles auszuprobieren und euch teilhaben zu lassen.
Was in diesen schönen Päckchen ist, verrate ich euch bald. Heute mache ich Wraps, die nicht nur wunderschön, lecker und schnell zubereitet, sondern auch richtig gesund. Vegan und raw.
Ich garantiere euch, beim nächsten Fest werden eure Gäste ausflippen!
Unglaublich Köstlich!
 

Rezept:
Für ca. 15-20 Stück Zutaten für die drei verschiedenen Dips: 
150 g Cashewnüsse (eingeweicht)
ca. 80 ml Wasser
Saft einer 1/2 Limette
Prise Salz
etwas geriebenen Ingwer
Alles in den Mixer und fertig.

1-2 rote Beete (schälen und klein schneiden)
1/2 Tasse Sonnenblumenkerne
1/2 Tasse Kürbiskerne
4-5 getrocknete Tomaten (ich habe die von Seeberger genommen und vorher kleingeschnitten)
1/2 Knoblauchzehe und 1 Teelöffel geriebenen Ingwer oder etwas Chilli, je nach Geschmack
Alles in den Mixer und fertig.

2 Avocados
1 Tomate (ohne Schale) 
Saft einer 1/2 Limette
Zutaten klein schneiden, vermengen und mit einer Gabel zerdrücken
etwas Pfeffer, Salz, 1/2 Zehe Knoblauch und frischen Koriander dazu geben.


Wer keinen Mixer hat, es geht auch ein Pürierstab.
Die Blätter eines Eisbergsalates mit den drei Dips füllen und wer möchte streut noch schwarzen oder hellen Sesam darüber. Auf einem Tablett anrichten, fertig!
Der Zeitaufwand dafür umfasst etwa 20 Minuten.
Und jetzt möchte ich euch noch ein paar Blider meines Lieblingshauses, direkt auf dem Nachbargrundstück des "Gaia Oasis" gelegen, zeigen.

Es ist das Jamaro Beach House und ein Traum für jeden, der im Norden Balis entpannen will.
Restaurant und Pool des "Gaia Oasis" dürfen genutzt werden.



Sterne zum Greifen nah * 5.30 Uhr auf dem Ozean Delfine im Sonnenaufgang sehen * mit Schnappatmung unter einem heiligen Wasserfall stehen *
der Geschmack einer frischen Kokosnuss * die Wärme * Wissen und Energie in sich aufsaugen *
* das Rauschen des Meeres * lauwarmer Regen * der Duft der Blumen *meine Schaukel am Meer * über warmen Lavasand laufen * die hingebungsvolle Art, wie die Menschen auf Bali die Liebe zum Mitmenschen, den Tieren und der Natur zeigen * und so viel mehr bezaubernde Momente werde ich immer bei mir tragen.

Was lässt euer Herz im Urlaub höher schlagen?

Winner Wanted! Uns fehlen noch die Adressen von Ariane, die ein Pelina Bijoux Armband gewonnen hat und von Ilka, einer Gewinnerin der drei 24 Hour Bag Sets.
Bitte schickt uns Eure Adresse direkt an *my circus*.

Herzliche Grüße Julia & Inge




Kommentare:

  1. Woahh, was für tolle Bilder, was für eine tolle zeit musst du dort gehabt haben Inge <3
    Die wraps werde ich probieren, reichen sie denn so "aus" ? Es sind ja mehr oder weniger salatblätter mit "dips" ;) ich glaube ich würde das als Basis nehmen und noch etwas Gemüse zuschnibbeln...
    Ein großartiges Wochenende euch,
    Liebste Grüße
    Anna - msandmrhappy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna, es freut mich sehr das dir der Post gefällt. Ich dachte auch das Salat-Wraps nicht wirklich satt machen. Anna ich verspreche Dir, damit wirst du satt. Aber natürlich eignen sie sich auch als Vorspeiße oder Beilage. Am besten bestimmt zum BBQ. Ich wünsche Dir ein tolles Wochenende mit viel Sonne. Liebe Grüße

      Löschen
  2. DANKE.... für diesen wundervollen Bericht! Es muss eine fantastische Zeit fuer Dich dort gewesen sein, liebe Inge! Das freut mich irre für Dich!
    Genießt Euer WE
    LG Simone

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Simone,
    Danke dir vielmals, Bali ist ein Traum und die Menschen dort sind wirklich unglaublich liebevoll und hilfsbereit. Ein schönes Wochenende auch für dich.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Waaaaahnsinn!!!
    Ein absoluter Traum. Ein absolut super Post und traumhaft schöne Fotos

    Ich schließe jetzt meine Augen und werde die Energie aufnehmen ......

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine, herzlichen Dank und ein entspanntes Wochenende für Dich und deine Familie. Sei herzlich Gegrüßt

      Löschen
  5. Liebe Inge,
    dein Post bringt so viel Liebe, Energie und Lust einfach den Koffer zu packen, und ab nach Bali. Herzlichen Dank dafür! Morgen kommen alte Freundinnen zu Besuch und die eine schrieb mir heute, sie esse derzeit keine Kohlenhydrate und Zucker. Dein Rezept kommt wie gerufen :D! Die Energie ist gleich so übergeschwappt, dass ich jetzt spontan Bali als Tischmotto gewählt habe und natürlich noch ein Ausdruck deines Posts dazulege, damit meine Freundinnen, auch die Internetfaulheiten unter ihnen, etwas Energie tanken können!
    Herzliche Grüße aus Hamburg &
    sampai jumpa,
    Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Bitgit, was für ein tolles Kompliment. Es freut mich sehr das der Blog dich inspiriert. Ja, Bali war wunderschön und die lange Reise wert. Kann ich Dir nur empfehlen! Einen ganz tollen "Bali" Abend mit deinen Freundinnen - vergesse nicht sie mit Blumen zu begrüßen ;-) Herzliche Grüße Julia & Inge

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Inge,
    Das liest sich alles so toll und die Bilder sind traumhaft schön ♡
    Ich freue mich mit dir, so fantastische Erfahrungen gemacht zu haben ♡♡
    Schönen Sonntag und allerliebste Grüße
    Adriane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Adriane, herzlichen Dank für dein tolles Kompliment. Es war wirklich ein Traum und ich hoffe dich / euch bald wieder in die große weite Welt entführen zu dürfen. Einen guten Start in deine Woche, Herzliche Grüße
      Julia & Inge

      Löschen
  8. Meine liebe Inge ♡

    Endlich komme ich dazu dir hier einen Kommentar zu hinterlassen...und dann habe ich auch noch das Glück so viele schöne zauberhafte Posts lesen zu dürfen :-)

    Und dein Bali-Post ist ein Traum ♡ am liebsten würde ich gleich meine Koffer packen und nach Bali fliegen...aber dann wäre London gestrichen und naja also... aber Dank dir und deinen schönen Bildern hat es sich angefühlt, als wäre man dabei gewesen. Nur mein Bauch schimpft eben, er meint, er hätte gerne in echt etwas von diesen Köstlichkeiten. Na wenn das so ist, werde ich auch gleich mal nach dem Buch von Boris stöbern :-)

    Fühl dich lieb umarmt,
    Beyhan

    PS: alles Liebe auch für euren Blog - er ist zauberhaft ♡

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebst Beyhan,
      was für ein Kompliment an uns, ganz lieben Dank!
      Ich freue mich das dir der Bali Post gefallen hat, es war mein erster Post den ich alleine gemacht habe.
      Und dann von dir, als erfolgreiche und erfahrene Bloggerin das lesen zu dürfen,
      lässt mich rot werden. Danke vielmals!
      Du kennst ja meinen Geschmack in Sachen genießen und essen, ich muss wirklich gestehen das ich dem Veganen Superfood sehr skeptisch gegenüber stand. :-).
      Aber da fast alles in Bali super gesund und noch dazu Vegan/ Vegetarisch und nach Ayurvedischer Küche zubereitet wurde und so unglaublich lecker war, werde ich geloben in Zukunft mehr gesunde Gerichte auf dem Speiseplan zu haben.
      Es tat mir wirklich gut und mir hat es an nichts gefehlt.
      Das Buch von Boris ist wirklich witzig geschrieben und Optisch sehr schön, am liebsten alles sofort zubereiten.
      Ich danke dir sehr und hoffe wir sehen uns irgendwann dieses Jahr wieder!
      Ganz liebe Grüße auch von Julia
      Deine Inge

      Löschen