Donnerstag, 28. Mai 2015

Wie ich den Urlaub mit nach Hause nehme.


Sicher kennt ihr das auch. Man ist an einem schönen Ort, weg von den Dingen, die einen im Alltag stressen und man ist plötzlich total entspannt. Nicht nur weil man im Urlaub ist, sondern weil man von der Mentalität und Freundlichkeit der Menschen beflügelt wird, feststellt dass man sich von so manchen festgefahrenen Vorstellungen verabschieden muss und es sich unerwartet gut anfühlt. Weil man plötzlich Dinge loslassen kann, die einem nicht guttun. Weil man endlich in Ruhe ein tolles Buch lesen kann, das schon seit Wochen auf dem Nachttisch lag. Es befreiend und inspirierend ist Neues auszuprobieren und kennenzulernen. Weil man vielleicht an sich selber Seiten entdeckt, die man noch nicht kannte. Man ist von der neuen Gelassenheit, die einen ergriffen hat schwer begeistert und beflügelt. Strotzt nur so vor Energie, Ideen und Plänen. Man nimmt sich dann fest vor alles mit nach Hause zu nehmen. Die Gelassenheit. Die Begeisterungsfähigkeit. Die Aufgeschlossenheit. Man nimmt sich fest vor, sich dieses Gefühl und die positive Energie zu bewahren, auch wenn es zu Hause wieder regnet, der Job anstrengend ist und man es mit so manchen muffigen, mies gelaunten Leuten zu tun hat. Damit das möglichst gut klappt, erinnere ich mich öfter selber daran... Wie schön, wenn man zum Beispiel Wochen nach dem Urlaub eine Postkarte bekommt und in Gedanken sofort wieder in dem netten Lokal sitzt, wo man sie geschrieben hat...


1.  Wohnaccessoires

Ich nehme immer Interior Inspiration mit nach Hause. Ob ich will oder nicht. Ich kann gar nicht anders. Wenn wir im Sommer aus Ibiza zurück kommen, sieht man das unserem zu Hause an, bevor die Koffer ausgepackt sind. Körbe, bestickte Kissen, haufenweise bunte Armbändchen und Ketten, die ich als Deko über den alten Spiegel im Bad hänge, Bildbände, Ibiza Salz, oder eine Tasche die viel zu schön ist sie in den Schrank zu stellen. Aber es müssen nicht neu gekaufte Sachen sein. Die blau weisse Vase zum Beispiel habe ich schon länger, aber sie stand zuletzt im Küchenschrank. Ich finde sie hat einen asiatischen Touch, weswegen ich sie direkt nach dem Vietnam Urlaub auf unser Sideboard gestellt habe. Genau wie die schwarz/weissen Schälchen, die ich lange nicht benutzt habe. Die Hortensie erinnert mich an die für uns unerwartet grünen Felsen am Strand, und das Schwarz der anderen Vase an die hübschen Anzüge der Mädels im Bai Tram Hideaway. Man muss also nicht einen Großeinkauf machen. Lasst euch dazu inspirieren Altes neu zu arrangieren, für euch eigentlich untypische Farbkombis zu entdecken oder spanische Einkaufskörbe zu Spielzeugkisten umzufunktionieren.





2. Ess dich glücklich!

Ich liebe es wieder zu Hause angekommen Köstliches aus dem Urlaub in den heimischen Speiseplan aufzunehmen, wie zum Beispiel coconut water. In Vietnam gab es ausserdem täglich frisch gepressten Wassermelonensaft. Keine Kunst, nicht schwer, oder besonders innovativ, aber ich habe noch nie einen Wassermelonensaft gemacht. Bis jetzt! Die Jungs lieben es.
Drachenfrucht habe ich auch noch nie gekauft. Aber weil das erste Highlight des Tages das Frühstück mit dem wunderbaren Joghurt und Drachenfrucht war, kaufe ich sie jetzt ab und zu, esse sie mit Joghurt und höre sofort das Meer rauschen...
Und beim Kochen kommt man plötzlich auch auf ganz neue Ideen. Inge hat zwei tolle Gerichte für uns zubereitet, die ich mir jetzt immer koche, wenn ich Lust auf ein bisschen Vietnam Stimmung habe.







3. Souvenirs

Ich liebe es Souvenirs zu kaufen. Die Kokosnuss Schalen gab es in Vietnam an jeder Strassenecke, genau wie die Schälchen mit den Libellen. Ist wahrscheinlich wie wenn du bei uns ein Hofbräuhaus Shirt kaufst. Ist mir ganz egal! Ich finde sie schön und sie erinnern mich an einen ganz besonderen Urlaub... 





Inges Kokos-Energiebällchen

ca.10 weich getrocknete Datteln (von Seeberger)
eine Hand voll weich getrocknete Cranberrys oder Rosinen
100g gemahlene Mandeln
ca 3 Esslöffel hochwertiges, feingemahlenes Kakaopulver
2-3 Esslöffel Kokosnuss Öl  (in fester Form) 
1 Hand voll Kokosflocken 
 Zimt oder Vanille nach Geschmack

Die Datteln und Canberrys ganz klein hacken, Kakao,Mandeln und Kokosnussöl beigeben und alles gut mit den Händen vermengen. Wenn Ihr wollt, könnt ihr schon jetzt ein paar Kokosflocken einarbeiten.
Anschließend die Kugeln formen und in Kokosnussflocken rollen.

Fertig ist eine gesunde und leckere Alternative zu anderem ungesunden Süßkram. 

Die Kokos-Energiebällchen sind glutenfrei, sättigend und einfach köstlich!







4. Muscheln sammeln...

... macht Spaß, ist schöne Erinnerung und das persönlichste Mitbringsel für die Lieben zu Hause.








5. Lieblings-Accessoires

Ob Schmuck, oder ein bestimmtes Kleid, alles was ich an einem bestimmten Ort viel und gerne getragen habe, versetzt mich zu Hause auch noch lange in den Entspannungs-Flow. Die Clutch war in Vietnam mein ständiger Begleiter, genau wie der Armreif und das Armband...

















Mie Nudeln
Karotten, Zuckerschoten, Sojasprossen, Frühlingszwiebeln, Fenchel
Hähnchenbrust kleingeschnitten

Bei den oben genannten Zutaten haben wir keine Mengenangaben, da alles es von eurem Geschmack abhängt.

Marinade für ca 3 Portionen
1 Teelöffel Sesamöl
2 Esslöffel Sonnenblumenöl
1 Saft einer Limette
2 Teelöffel Honig
1-2 Teelöffel fein geriebenen, frischen Ingwer  
alles miteinander vermengen

Das Gemüse in feine Streifen oder Scheiben schneiden,
die Mie Nudeln 2 min kochen und gut abtropfen lassen.

Nun werden die Hähnchen-Files gesalzen und gepfeffert, in etwas Sesamöl angebraten, 
die Frühlingszwiebeln, das restliche Gemüse und die Nudeln beigeben.
Tipp: Da die Mie Nudeln etwas klebrig sind, ist es einfacher wenn ihr diese nach und nach dazu gebt, dann vermischen sie sich leichter mit den restlichen Zutaten.

Ca 5-10 min knackig braten und noch in der Pfanne / Wog die Marinade unterrühren 

Die gehackten, ungesalzenen Erdnüsse und die Korianderblätter darüber streuen.

Dieses Gericht schmeckt heiss ebenso köstlich wie kalt!






** Gliederarmband von theluckyelephant




* Vase von Pomax
* Schwarze Vase von Madam Stoltz
* Schwarz/Weisse Schälchen von Pomax
* Love Ring von Leaf
* Glitzer Ringe von Leo Mathild
* Armreif von Topshop
* Clutch von Star Mela
* Bild "Defying Gravity" von Lissy Elle


Liebe Grüsse,
Julia & Inge





** Werbung








Kommentare:

  1. Liebe Julia,
    Das sind ein paar tolle Tips, um auch im Nachhinein vom Urlaub zu zehren!
    Und die Fotos dazu sind so schön ... Urlaubsfeeling halt ♡
    Liebe Grüße
    Adriane

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Adriane, freut mich sehr - vielen Dank! Wünsche dir schon jetzt einmal einen schönen nächsten Urlaub... Lieber Gruß, Julia

    AntwortenLöschen